Welf-Gerrit Otto

SEIT 11/2018 LEITER
  • Mehrgenerationenhaus Nordenham, Caritasverband im Kreis Wesermarsch e.V.
Seit 02/2014 Redakteur
  • Magazin Schleswig-Holstein – Die Kulturzeitschrift für den Norden, daneben weitere Publikationen zu den Themen Populärkultur, Sozial- und Wirtschaftsgeschichte, Lebensalter, Religionen, Natur/Kultur
Seit 01/2014 Freiberuflicher Dozent, Publizist, Musiker
  • Vorträge, Publikationen, Exkursionen zu den Themenbereichen Populärkultur, Sozial- und Wirtschaftsgeschichte, Lebensalter, Religionen, Natur/Kultur
  • Musikalische Rahmenprogramme für verschiedene Anlässe (Geige, Gitarre, Gesang)
08/2017 – 08/2018 Lehrer / Dozent
  • Fach- und Berufsfachschulzentrum Leipzig – Europäisches Bildungswerk für Beruf und Gesellschaft, Berufsfachschule für Soziale Berufe (Erzieher, Heilerziehungspfleger, Altenpfleger, Sozialassistenten), Unterrichtsfächer: Wirtschafts- und Sozialpolitik, Ethik, Religion, Musik (Leipzig)
09/2013 – 08/2016 Bildungsreferent / Dozent
  • Landesgeschäftsstelle des Schleswig-Holsteinischen Heimatbundes SHHB (Kiel): Organisation und Durchführung von Seminaren, Exkursionen, Vorträgen und Tagungen, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Verfassen von Grußworten für das Präsidium, Initiation und Redaktion der Verbandszeitschrift SHHB-Brief: Nachrichten vom Schleswig-Holsteinischen Heimatbund (Print und Online), Verfassen von Projektpublikationen, Pressemitteilungen und Fördermittelanträgen, ständiger Autor des Magazins Schleswig-Holstein – Die Kulturzeitschrift für den Norden
02/2013 – 08/2013 Freiberuflicher Wissenschaftler / Dozent
  • Vortrags- und Publikationstätigkeit zum Thema „Altersbilder in den Kinder- und Hausmärchen der Brüder Grimm“ (Berlin)
10/2009 – 01/2013 Wissenschaftlicher Angestellter / Dozent
  • Philipps-Universität Marburg (Berlin)
    Institut für Europäische Ethnologie/Kulturwissenschaft, Forschungsprojekt „Gutes Leben im hohen Alter angesichts von Verletzlichkeit und Endlichkeit – eine Analyse von Altersbildern in öffentlichen Diskursen und Alltagspraktiken“, gefördert von der Volkswagen-Stiftung

01/2009 – 09/2009 Freiberuflicher Wissenschaftler (Berlin)

  • Anfertigung eines Gutachtens für den Sechsten Altenbericht der Bundesregierung gemeinsam mit Prof. Dr. Harm-Peer Zimmermann (Institut für Populäre Kulturen, Universität Zürich)
01/2007 – 12/2008 Wissenschaftlicher Mitarbeiter
  • Philipps-Universität Marburg (Marburg a. d. Lahn)
    Institut für Europäische Ethnologie/Kulturwissenschaft, Forschungs-, Lehr- und Ausstellungsprojekt „Zwischen Identität und Image – Die Popularität der Brüder Grimm in Hessen“, gefördert vom Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst
05/2006 – 12/2006 Fachreferent (in Weiterbildung)
  • Emsland-Moormuseum (Geeste, Emsland)
    Museumsdokumentation und Kulturmanagement, Konzeptentwurf für eine Ausstellung zur Moorkolonisation im Emsland
09/2005 – 11/2005 Wissenschaftlicher Mitarbeiter
  • Landesmuseum Natur und Mensch (Oldenburg)
    Mitarbeit an der Konzeption der Dauerausstellung „Küste und Marsch“
07/2005 – 11/2005 Wissenschaftlicher Mitarbeiter
  • Zentralarchiv der Deutschen Volkserzählung (Marburg a. d. Lahn)
    Katalogisierung und Auswertung des schleswig-holsteinischen Sagenbestandes in niederdeutscher Sprache
03/2005-06/2005 Praktikant
  • Landesmuseum Natur und Mensch (Oldenburg)
    Mitarbeit am Forschungs- und Publikationsprojekt zur Moorkolonisation im Weser-Ems-Gebiet
03/2002-10/2003 Studentische Hilfskraft
  • Philipps-Universität Marburg (Marburg a. d. Lahn)
    Institut für Kulturwissenschaft/Europäische Ethnologie und Abteilung für Religionsgeschichte
10/1997 – 07/1998 Freiberuflicher Musiker
  • Geige, Gitarre, Gesang (Belfast, Nordirland)
09/1996 – 09/1997 Zivildienstleistender
  • Altenpflege, Betreutes Wohnen und Seniorenwohnheim der Arbeiterwohlfahrt AWO (Brake, Unterweser)
Ausbildung

04/2013 Doktorgrad im Fachbereich Gesellschaftswissenschaften und Philosophie, Philipps-Universität (Marburg a. d. Lahn)

  • Promotionsschrift: Zwischen Leisten und Loslassen – Bilder von Multimorbidität, Vulnerabilität und Endlichkeit in Altersratgeberliteraturen der Gegenwart

10/1999 – 12/2004 Magisterstudium der Europäischen Ethnologie/Kulturwissenschaft, Völkerkunde, Religionsgeschichte und Musikwissenschaft, Philipps-Universität (Marburg a. d. Lahn)

  • Magisterarbeit zur Kolonialgeschichte Grönlands: Land des Elends – Das Bild des Grönländers bei Karl Ludwig Giesecke

07/1998 – 09/1999 Magisterstudium der Volkskunde, Völkerkunde, Vor- und Frühgeschichte, Albert-Ludwigs-Universität (Freiburg i. Breisgau)

06/1996 Abitur am Jade-Gymnasium (Jaderberg, Wesermarsch)

Weiterbildung

04/2017 – 07/2017 Fortbildung „Deutsch als Zweitsprache, Kindergarten und Grundschule“, Goethe-Institut München

05/2006 – 12/2006 Fortbildung zum Fachreferenten für Museumsdokumentation und Kulturmanagement: Musealog – Verein zum Erfassen, Erschließen und Erhalten der historischen Sachkultur im Weser-Ems-Gebiet e.V.